Bild1 Bild2 Bild3 Bild4

Mathe-Staffel am Humboldt

Was ergibt das Produkt der Zahlen von eins bis sieben? - Hätten Sie's gewusst?

Dieser und vielen weiteren komplizierten mathematischen Fragestellungen sind heute die Teams der Klassen 5 bis 7 in der zweiten mathematischen Staffel am Humboldt unter Leitung von Frau Benninghoff und Herrn Kirschner und mit Unterstützung unserer Q1er Mathe-LKs, nachgegangen. Im Rahmen des MINT-Tages, lösten sie im Wettkampf in dreißig Minuten möglichst viele Knobelaufgaben und konnten mächtig viele Punkte absahnen.

Besonders hervorragende Leistungen zeigten die Klassenteams der 5d (90 von 105 Punkten), 6c (95 von 105 Punkten) und der 7b (105 von 105 Punkten).

 

Die Ausstellung des Hilfswerks „terre des hommes“ am AvHG

Vor über 50 Jahren wurde die Hilfsorganisation „terre des hommes“ gegründet. Das Hilfswerk bewahrte seitdem circa 15 Millionen Kinder vor Gewalt, Ausbeutung und Not. Zum 50-jährigen Jubiläum erschuf „terre des hommes“ eine Ausstellung, die auf zehn Rollbannern ihre Geschichte als Hilfsorganisation zeigt. Vom 25.2.2019 bis zum 26.2.2019 erklärten sich sechs Schülerinnen der Klasse 7d bereit, diese Ausstellung verschiedenen Klassen des Humboldt-Gymnasiums vorzustellen. Die Klassen, welche die Ausstellung besuchten, erkundeten mit einem Laufzettel die einzelnen Stationen und konnten dabei viel über die bewegte Geschichte von „terre des hommes“ lernen. Sowohl den Schülerinnen der 7d als auch Herrn Faruß (ehrenamtlicher Mitarbeiter von „terre des hommes“) und Frau Filmar bereitete die Ausstellung sehr viel Freude.

„Wir finden die Projekte von ,terre des hommes´ wirklich toll. Wir konnten bei der Ausstellung einerseits selbst viel Neues über Kinderrechte lernen und andererseits dieses Wissen auch weitergeben. Wir bekamen wertvolle Informationen und lernten wirklich viel.“, erklärten zwei Schülerinnen der 7d, die bei der Ausstellung halfen.      (Bericht von Shakira und Dominika, Klasse 7d)

 

Mathematik-Olympiade 2018-2019

Die Mathematik-Olympiade ist eine coole Veranstaltung, bei der du dich mit anderen Kindern messen kannst.

 

Die Aufgaben haben wir wie in den letzten Jahren von Frau Hubrich im Mathematikunterricht bekommen. Auch du hast bestimmt die Möglichkeit, bei Fragen zu den Aufgaben oder dem Ablauf des Wettbewerbs deinen Mathelehrer bzw. deine Mathelehrerin anzusprechen.

 

Wenn du in der ersten Runde die Aufgaben zu Hause oder in der Schule erfolgreich löst, wirst du zur nächsten Runde eingeladen. Hier bist du schon in der Regionalrunde, in der es schon ein wenig schwieriger ist. Die Aufgaben müssen dabei von allen Teilnehmern in Form einer Klausur bearbeitet werden. Wenn du einen guten Platz belegst, kannst du auf dich stolz sein.

Natürlich gibt es für die erstplatzierten Kinder noch die Landesrunde. Ab Klasse 8 könnt ihr sogar in die Bundesrunde (ganz Deutschland) kommen.

 

Ich habe dieses Jahr in der Regionalrunde den 3. Platz belegt. Wenn man damit nicht zufrieden ist, sollte man nicht aufgeben. Ich werde auch im nächsten Jahr wieder an der Mathematik-Oylmpiade teilnehmen und hoffentlich einen besseren Platz belegen.

 

Oskar, 7d

The Brain – A Living Network

Das Gehirn ein lebendes Netzwerk? Wie ist eine GehirnAktivität experimentell nachweisbar? Wie erklärt man sich die Zusammenarbeit der verschiedenen Gehirnbereiche? Wie sehen die Neuronen aus, die daran beteiligt sind? Fragen wie diesen ist der Bio-LK der Q2 experimentell mit einem Tag im Schülerlabor „The Brain – A Living Network“ der Bergischen Universität Wuppertal auf den Grund gegangen. Dadurch gewannen die SchülerInnen der gymnasialen Oberstufe einen Einblick in wissenschaftliche Arbeitsweisen der Neurobiologie.

In Kleingruppen führten die SchülerInnen einen motorischen Lernversuch (Cup stacking) durch, setzen Software für das Schreiben von EEGs ein, nutzten frisches Gehirngewebe für die Erstellung von Färbepräparaten und präparierten konserviertes Gehirnmaterial.

   
 
  

Karneval am Humboldt

Herr Wölke mit lockigem Haar? Herr Lorenz mit Melone? Das gibt es nur an Karneval. Die 5. und 6. lassen feierten ausgelassen in der kleinen Turnhalle zusammen mit den Klassenlehrinnen und Klassenlehrer. Die SV organisierte auch in diesem Jahr die Feier der Erprobungsstufe und hatte sichtlich selbst Spaß dabei.

1 2
3 5
4 6
7 8
9 10
11 12

Vorlesewettbewerb

Beim diesjährigen Vorlesewettbewerb in der Neusser Stadtbibliothek vertrat Nicolas Ventocilla unsere Schule. Als Schulsieger hatte sich Nicolas für den Kreisentscheid in der Neusser Stadtbibliothek qualifiziert. Trotz einer tollen Leistung reichte es aber leider nicht für die vordersten Plätze. 

 

Stufenübergreifendes Unterrichtsprojekt Plastikpiraten

Am Wiesenwehr an der Neusser Erft ging es für den Q2-Chemie-Kurs von Frau Gondorf-Dicken und die Klasse 5a mit Frau Stiegert auf eine etwas andere Schatzsuche. Eigentlich wurden nämlich keine richtigen Schätze, sondern Abfall gesucht, genauer: Plastikmüll, der sich an und in der Erft befindet.

In verschiedenen gemischten Teams sollten die Aufgaben der Plastikpiraten erledigt werden. In genau vorgegebenen Bereichen, an per GPS-georteten Punkten und mit einer ganz besonderen Netzkonstruktion ausgerüstet wurde eine ganze Menge Plastikmüll gesammelt. Durch das Nutzen der Anlage von Besuchern war schnell klar, dass sich sehr viel teils leicht vermeidbarer Müll im Gewässer selbst, sowie am Ufer befindet. Von Glasscherben über Verpackungsmüll und Alltagschemikalien wie Crèmes war alles zu finden. Genauere Versuchsergebnisse können unter https://bmbf-plastik.de/plastikpiraten/ergebnisse eingesehen werden. Das Projekt ist eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, bei dem bundesweit Jugendliche Daten über den Plastik- und Müllbestand der deutschen Gewässer zusammentragen. Außerdem werden unsere Ergebnisse am MINT-Tag der Schulgemeinschaft vorgestellt.
Das Projekt war nicht nur für alle Schüler*innen eine willkommene Abwechslung zum Schulalltag, sondern auch eine Möglichkeit, naturwissenschaftliche Fächer und Studien praktisch kennenzulernen. Die Relevanz des Projekts wurde allen schnell bewusst. Sowohl die Schüler*innen der 5. Klasse als auch die Oberstufenschüler*innen merkten schnell, wie wichtig solche Projekte und der generelle Umweltschutz sind. Ein Großteil des Plastikmülls hätte durch das fachgerechte Entsorgen vermieden werden können.

Josephine Engels

Wir verlegen die Schulbank ins Grüne

Wir haben mit dem Kinderbauernhof der Stadt Neuss und dessen Förderverein am Mittwoch (06. Februar 2019) einen Kooperationsvertrag geschlossen.

Was mit einem Forschertag begann, wird nun nach einer bereits längeren erfolgreichen Zusammenarbeit auf eine langfristige Basis gestellt. Unser Ziel ist es, die Schule und den konkret erfahrbaren außerschulischen Natur-Lernort Kinderbauernhof näher zusammen zu bringen und die Schulbank gewissermaßen nach draußen ins Grüne zu tragen.

„Für uns als MINT-Schule ist es ein großer Gewinn mit dem Kinderbauernhof zusammen zu arbeiten. In der Schule können wir Experimente vorbereiten, durchführen und die theoretischen Grundlagen erläutern. Mit Tieren und ihrem Verhalten können wir uns in der Schule zwar mittels digitaler Medien beschäftigen. Aber nur vor Ort können wir eigene Beobachtungen und Erfahrungen machen, wie z. B Gewässeranalysen oder die Bestimmung von Insekten in ihrem natürlichen Lebensraum. Das alles ist jetzt möglich. Insofern ist diese Kooperation ein echtes und in Neuss einzigartiges Plus für unsere Schülerinnen und Schüler“, erläutert unser Schulleiter Markus Wölke.

Der Kinderbauernhof der Stadt Neuss ist seit Jahrzehnten eine feste Größe wenn es darum geht, Kindern durch die verschiedensten Angebote einen unmittelbaren Zugang zur Natur und Umwelt zu ermöglichen. „Das Amt für Stadtgrün, Umwelt und Klima bietet hier ein großes Potential mit einem Alleinstellungsmerkmal welches auf vielfache Weise in die Unterrichtsabläufe eingebunden werden kann.“ so Henrike Mölleken, Stadt Neuss.

„Und nur durch das eigene Erfahren und Erleben, fördern wir ein nachhaltiges Denken und Handeln für Natur, Umwelt und ein soziales Miteinander. Insofern freuen wir uns sehr, dass wir mit den Förderverein-Projekten, wie z.B. dem Wasserlabor und dem Bienenhaus den Unterricht im Humboldt-Gymnasium mit praktischen Elementen noch erlebbarer machen können.“, ergänzt Ingrid Schäfer, 1. Vorsitzende des Fördervereins des Kinderbauernhofes.

1

 

2

 

3 4
5

 

5
6

 

8

9

 

Das Frankreich-Quiz

Im Rahmen des deutsch-französischen Tages fand ein Frankreich-Quiz statt, an dem alle Schülerinnen und Schüler teilnehmen konnten. Der Gewinner steht nun fest: Fabian Hintzen aus der 9c. Herzlichen Glückwunsch! Fabian hat einen Media-Markt-Gutschein sowie das Wahrzeichen von Paris im Kleinformat bekommen. Bravo et toutes nos félicitations!

Die Lösungen:

1. Was essen die Franzosen gerne zum Frühstück? - etwas süßes

2. Wie heißt eine französische Automarke? - Renault

3. Welcher französische Freizeitpark ist in Frankreich zu finden? - Disneyland

4. Was sind die drei großen Nachbarländer von Frankreich? - Spanien, Italien, Deutschland

5. In welchen Ländern wird auch Französisch gesprochen? - Belgien

6. Wer verlor 2018 im WM-Finale? - Kroatien

7. Welcher Fluss fließt durch Paris? - Seine

8. Wie heißt Neuss Partnerstadt? - Châlons-en-Champagne

9. Wie viele Ebenen hat der Eiffelturm? - drei

Zum vierten Mal feierten wir am AvH die deutsch-französische Freundschaft!

Französische Musik, mit französischen Zahlen versehene Treppenstufen sowie der unwiderstehliche Duft frisch gebackener Crêpes lockten am 22. Januar viele Schülerinnen und Schüler in unser dekoriertes Forum. Hier gab es eine Ausstellung, durch die alle Interessierten im Rahmen einer deutsch-französischen Rallye geführt wurden. Zu sehen waren u.a. Themen wie landestypische Klischees, Sprichwörter, Gerichte und Zungenbrecher. Das traditionelle Frankreich-Quiz, an dem etwa 100 Schüler teilgenommen haben, durfte dieses Jahr natürlich auch nicht fehlen.

Ein großes Lob an alle Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer, die diesen Tag mitgestaltet haben! Merci beaucoup!

    

 

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer