Humboldt-Wettbewerb

Die erste Aufgabe für die neuen Humboldianer in der 5. Klasse lautet in jedem Jahr: Beschäftige dich mit unserem Namensgeber Alexander. Suche dir eine Geschichte aus seinem Leben heraus, die dich besonders interessiert und fertige dazu etwas an, was du anderen zeigen kannst. Da Alexander-von-Humboldt sehr vielseitig gewesen ist, wurden auch ganz unterschiedliche Werke eingereicht, z.B. gebastelte Humboldt-Pinguine, gezeichnete Karten zu Humboldts Reisen, gebastelte Weltkugeln mit den Reiserouten, Miniaturvulkane, Plakate und Broschüren mit Humboldt-Informationen und Spiele. In jedem Jahr werden die Werke am 1. Tag der offenen Tür ausgestellt und anschließend vom Schulleiter bewertet. Im Dezember kommen dann alle 5. Klässler zusammen zur Preisverleihung. Diese fand am letzten Donnerstag (19.12.13) statt. Mehrere Werke wurden prämiert, die alle am 2. Tag der offenen Tür erneut ausgestellt werden. Darüber hinaus werden mehrere Werke für einen längeren Zeitraum in den Vitrinen in unseren Gängen ausgestellt. Leider können wir viele gute Werke nicht ausstellen, da die Vitrinen nur eine Tiefe von 30 cm haben. Das ist schade, denn wir würden gerne viel mehr Produkte würdigen, bei denen sich Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen viel Mühe gegeben haben.

Die Bilder zeigen einige der Werke und die 5. Klässler bei der Preisverleihung.