Zischende Vulkane, Luftballons und Eis

Schülerinnen und Schüler des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums auf den Spuren des Klimawandels

Neuss. Was haben Eisblöcke in einer Wasserwanne, Backpulver im Essig oder ein Trichter voller Brausetabletten mit dem Klimawandel zu tun? Die Antwort ist einfach: Mit diesen einfachen Experimenten lässt sich anschaulich der Klimawandel auf unserer Erde im Modell abbilden.

Und genau das taten die Schülerinnen und Schüler verschiedener Jahrgangstufen des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums im Rahmen des von der Neusser Firma Walter Rau Neusser Öl und Fett AG finanziell unterstützen Nachhaltigkeitsprojektes.

Durchgeführt wurde das Projekt von Lehrerinnen der Schule sowie von Schülerinnen und Schülern, die sich im Rahmen des schuleigenen MILeNa-Projektes besonders für die Vermittlung naturwissenschaftlicher Inhalte interessieren.

Ergänzt wurden diese Experimente in den neu modernisierten Fachräumen des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums durch eine Klimaexpedition mit dem Umweltinstitut Geoscopia. Das Institut bereitet Umweltthemen pädagogisch auf und zeigt anhand aktueller Satellitenbilder an ausgewählten Beispielen die globalen Auswirkungen des sich veränderten Klimas, so z. B. die Ausmaße des Rückgangs von Regenwäldern.

Aber es geht nicht nur theoretisch zur Sache. Ein deutliches Zeichen gegen den Klimawandel werden die Schülerinnen und Schüler durch eine Baumpflanzaktion am 09.11.2017 im Kruchensbusch setzen. Mit der Garten- und Landschaftsbaufirma Mauer GmbH werden insgesamt weit mehr als 150 Bäume gepflanzt. Jeder Baum bindet im Laufe seines Lebens viele Tonnen CO2. Alle gepflanzten Bäume zählen für die „Billion Tree Campaign“, dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP).

Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich von der Vielfältigkeit dieses Projektes, das Lehrinhalte mit hoher Anschaulichkeit verknüpfte, begeistert. Siri Stahl aus der 5 b fand toll, „dass man mit CO2 so viele coole Experimente machen kann“. Ein anderer Schüler meinte: „Wir lesen und hören täglich vom Klimwandel. Zum ersten Mal aber habe ich mir richtige Gedanken zu dem Thema gemacht und gelernt, dass jeder von uns etwas dagegen tun kann“.

Auch der neue Schulleiter des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums, Markus Wölke, ist zufrieden. „Mir ist wichtig, dass Unterricht nicht nur in der Klasse stattfindet, sondern, dass wir, gerade als Schule mit naturwissenschaftlichem Schwerpunkt, auch viel experimentieren und mit außerschulischen Akteuren zusammen arbeiten. Wir suchen bewusst den Austausch und die enge Kooperation. Das ist immer ein Gewinn für beide Seiten. Ich danke daher allen Unterstützern des Projektes, allen voran der Firma Walter Rau“

WR WR WR

 

Anmeldung zu unseren Newslettern

Manage your newsletter subscriptions
Select the newsletter(s) to which you want to subscribe or unsubscribe.
Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unsere Newsletter!
The subscriber's email address.

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer