Bild1 Bild2 Bild3 Bild4

Jugendkulturpreis 2017- herzlichen Glückwunsch Tabea Becker und Daniela Grebing!

Gleich in 2 Kategorien gewannen Schülerinnen des Humboldt-Gymnasiums den von der Jugendkirche ,,Tabgha'' jährlich ausgeschriebenen und mit 150 Euro dotierten Jugendkulturpreis.

In diesem Jahr lautete das Thema ,,Stille Heldin/stiller Held'' - darauf aufmerksam gemacht von Frau Loosen im katholischen Religionsunterricht der EF gestalteten die Schülerinnen und Schüler des Kurses eindrucksvolle Bilder, Collagen und verfassten beeindruckende Texte. Am Freitagabend wurden die Sieger in den unterschiedlichen Sparten gekürt - 24 Teams und Einzelpersonen stellten ihre Wettbewerbsbeiträge in der Jugendkirche in Oberhausen-Buschhausen vor. Neben drei Sozialprojekten – wie dem von Gesamtsieger Dominik Maxelon – gab es Beiträge in der Kategorie „Text“, im Bereich „Gestaltung“ sowie Filmbeiträge.

Aus https://www.bistum-essen.de/presse/artikel/jugendkirche-tabgha-kuerte-s…

Mit ihrem kurzen, aber eindrucksvollen Zeichentrickfilm gewann die 15-jährige Daniela Grebing den Preis in der Kategorie „Film“. Sie überzeugte mit ihrem Beitrag, der Soldaten als „Stille Helden“ darstellte. Für Daniela sind Soldaten, die sich mit ihrem Leben für ihr Land und andere Menschen einsetzen, stille Helden, die kaum Erwähnung finden. Deshalb hat Daniela sie in ihrem Film in den Fokus gerückt.

Mit ihrer persönlichen Sicht auf das Thema „Stille Helden“ gewann Tabea Becker, 17 Jahre, den Jugendkulturpreis in der Kategorie „Text“. Sie ermutigte dazu, selbst zum stillen Helden zu werden. Die passende Tat dazu müsse nicht immer gleich etwas ganz Großes, sondern könne auch schon ein Lächeln im richtigen Moment sein.

Dana Loosen

klettern klettern klettern

 

Die Affen sind los! - 7d im Monkeyspot

Bouldern? Was is'n das? Der lange ersehnte und verdiente Ausflug der 7d führte die Klasse

mit Frau Loosen und Herrn Zafirakis in die Kletterhalle ,,Monkeyspot'' in Düsseldorf-Heerdt. Jetzt ist allen klar: Bouldern ist Klettern ohne Seil, in Absprunghöhe direkt über dicken Weichbodenmatten. Höhenangst oder Sicherungstechniken fallen durch die speziellen Matten völlig weg - übrig bleibt nur die Route, die es mit Kreativität und Spaß zu besiegen gilt. Da sind wir nicht zum letzten Mal gewesen!

Dana Loosen

jugend

Das Humboldt auf dem MINT-Tag 2017

Robotertechnik, Bionik, Molekularchemie, 3-D-Programmierung und Galvanik: Das alles gab es auf dem MINT-Tag 2017 auf Schloss Dyk zu sehen. Unsere Schule konnte den Gästen ebenfalls etwas bieten: Gemeinsam mit Westnetz präsentierten die Schüler der Robotik-AG von Herrn Pohl selbst zusammen gebaute Bauelemente, die wir in unseren Grundschulprojekten einsetzen werden. Mit diesen Elementen lassen sich einfache Versuche zu regenerativen Energiequellen zusammenstellen.

Einen Artikel der NGZ zum MINT-Tag finden Sie hier.

Einen Artikel im Focus online finden Sie hier.

MINT1 MINT2
MINT3 MINT4

MINT5

Klimaschutz hautnah! - Baumpflanzaktion des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums

„Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apflebäumchen pflanzen“. Diesen Satz soll Luther gesagt haben.

Zwar waren es keine Apfelbäumchen, die die SchülerInnen des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums am vergangenen Donnerstag im Rahmen eines von der Firma Walter Rau Neusser Öl und Fett AG finanziell unterstützten Nachhaltigkeitsprojektes pflanzten. Dafür aber waren es aber über 100 Bäume verschiedenster Sorten, die auf einem von der Stadt Neuss zur Verfügung gestellten Grundstück am Kruchensbusch an der Steinhausstraße gemeinschaftlich gepflanzt wurden.

Für rund 30 SchülerInnen der Jahrgangsstufen 5 und 6 war diese vom Sturm „Ela“ gezeichnete Fläche von der Garten- und Landschaftsbaufirma Mauer für diese Baumpflanzaktion vorbereitet worden. Mit Spaten und großem Eifer machten sich die SchülerInnen daran, „ihre Bäume“ einzupflanzen und waren im Anschluss sichtlich zufrieden mit ihrem Ergebnis.

Die Bäume zählen für die „Billion Tree Campaign“, dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP), auch bekannt unter „Plant-for-the-Planet“. Ziel dieses Programmes ist es, der CO2-Belastung entgegen zu wirken und dafür zu sorgen, dass die Welt von heute auch noch für die Kinder von morgen ein lebenswerter Ort sein sein. Denn was viele nicht wissen: Jeder gepflanzte Baum entzieht der Atmosphäre pro Jahr ca. 10 kg CO2.

(Mue)

Baum Baum
Baum Baum
​Baum [Click and drag to move] ​ ​Baum [Click and drag to move] ​

 

 

 

Ehemalige Schülerin des AvHG bei The Voice of Germany

Die ehemalige Schülerin Melisa Toprakci wird am Donnerstag, den 09.11.2017 ab 20:15 Uhr im TV zu sehen sein. In der Casting-Show The Voice of Germany wird sie vor fünf Juroren ein Musikstück präsentieren und hoffen, dass sich einer von Ihnen von ihrem Gesangstalent verzaubern lässt und den Buzzer drückt.

In 2016 konnte Melisa bereits einen 1. Platz im Bundeswettbewerb von Jugend Musiziert erreichen. Damals gehörte sie zu den besten Sängerinnen und Sängern Deutschlands in ihrer Altersklasse.

Wir wünschen Ihr für Ihren Auftritt alles Gute und viel Erfolg.

(Zaf)

Zischende Vulkane, Luftballons und Eis

Schülerinnen und Schüler des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums auf den Spuren des Klimawandels

Neuss. Was haben Eisblöcke in einer Wasserwanne, Backpulver im Essig oder ein Trichter voller Brausetabletten mit dem Klimawandel zu tun? Die Antwort ist einfach: Mit diesen einfachen Experimenten lässt sich anschaulich der Klimawandel auf unserer Erde im Modell abbilden.

Und genau das taten die Schülerinnen und Schüler verschiedener Jahrgangstufen des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums im Rahmen des von der Neusser Firma Walter Rau Neusser Öl und Fett AG finanziell unterstützen Nachhaltigkeitsprojektes.

Durchgeführt wurde das Projekt von Lehrerinnen der Schule sowie von Schülerinnen und Schülern, die sich im Rahmen des schuleigenen MILeNa-Projektes besonders für die Vermittlung naturwissenschaftlicher Inhalte interessieren.

Ergänzt wurden diese Experimente in den neu modernisierten Fachräumen des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums durch eine Klimaexpedition mit dem Umweltinstitut Geoscopia. Das Institut bereitet Umweltthemen pädagogisch auf und zeigt anhand aktueller Satellitenbilder an ausgewählten Beispielen die globalen Auswirkungen des sich veränderten Klimas, so z. B. die Ausmaße des Rückgangs von Regenwäldern.

Aber es geht nicht nur theoretisch zur Sache. Ein deutliches Zeichen gegen den Klimawandel werden die Schülerinnen und Schüler durch eine Baumpflanzaktion am 09.11.2017 im Kruchensbusch setzen. Mit der Garten- und Landschaftsbaufirma Mauer GmbH werden insgesamt weit mehr als 150 Bäume gepflanzt. Jeder Baum bindet im Laufe seines Lebens viele Tonnen CO2. Alle gepflanzten Bäume zählen für die „Billion Tree Campaign“, dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP).

Die Schülerinnen und Schüler zeigten sich von der Vielfältigkeit dieses Projektes, das Lehrinhalte mit hoher Anschaulichkeit verknüpfte, begeistert. Siri Stahl aus der 5 b fand toll, „dass man mit CO2 so viele coole Experimente machen kann“. Ein anderer Schüler meinte: „Wir lesen und hören täglich vom Klimwandel. Zum ersten Mal aber habe ich mir richtige Gedanken zu dem Thema gemacht und gelernt, dass jeder von uns etwas dagegen tun kann“.

Auch der neue Schulleiter des Alexander-von-Humboldt-Gymnasiums, Markus Wölke, ist zufrieden. „Mir ist wichtig, dass Unterricht nicht nur in der Klasse stattfindet, sondern, dass wir, gerade als Schule mit naturwissenschaftlichem Schwerpunkt, auch viel experimentieren und mit außerschulischen Akteuren zusammen arbeiten. Wir suchen bewusst den Austausch und die enge Kooperation. Das ist immer ein Gewinn für beide Seiten. Ich danke daher allen Unterstützern des Projektes, allen voran der Firma Walter Rau“

WR WR WR

 

Schulpflegschaft: Abschied und Neubeginn

Weißer Rauch bei der Wahl einer neuen Schulpflegschaft bedeutet auch, dass die bisherige Pflegschaft abgelöst wird: Frau Ahrazoglu, Frau Gärtner und Frau Hoffmann nehmen Abschied von der Elternvertretung. Sie haben die Schule in den letzten Jahren sehr stark geprägt und an unserem guten Ruf mitgewirkt: Seien es Sitzbänke auf den Höfen, Schulfeste und Projektwochen, Verhandlungen mit der Stadt, Einstellungsgespräche, Zeugnisverleihungen oder die Tage der offenen Tür. Die Liste der Ereignisse, bei denen der Einsatz der Pflegschaft neue Maßstäbe gesetzt hat, könnte endlos verlängert werden. Ohne diesen Einsatz wäre unsere Schule eine andere. Dafür möchten wir uns als Schulgemeinschaft ganz herzlich bedanken.  
Bedanken möchten wir uns auch bei Herrn Hayner, der ebenfalls der Pflegschaft des letzten Schuljahres angehörte und noch weiterhin zur Elternschaft unserer Schule gehört.

Unser neuer Pflegschaftsvorsitzender ist Herr Klees. Ihm stehen seine Stellvertreterinnen und Stellvertreter zur Seite: Herr Saygili, Frau Bongartz (die auch im vergangenen Jahr in der Pflegschaft gewesen ist), Frau Ihsane-Montazem und Frau Kandler. Unterstützt wird die Pflegschaft durch den Beirat.

Wir gratulieren zur Wahl!

Plegschaft1      Plegschaft2

Plegschaft3

 

 

Anmeldung zu unseren Newslettern

Manage your newsletter subscriptions
Select the newsletter(s) to which you want to subscribe or unsubscribe.
Bleiben Sie auf dem Laufenden und abonnieren Sie unsere Newsletter!
The subscriber's email address.

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer