Berufsorientierung

Sekundarstufe I

  • Ab der Jahrgangsstufe 8 beginnt ab dem Schuljahr 2016/17 das Programm "Kein Abschluss ohne Anschluss" (kurz KAoA): Im ersten Halbjahr nehmen alle Schülerinnen und Schüler an der Potenzialanalyse eines externen Partners teil. Im zweiten Halbjahr finden drei eintägige Minipraktika in drei verschiedenen Betrieben statt. Die Auswahl erfolgt auf Grundlage der Potenzialanalyse. Zudem wird das Thema der Studien- und Berufswahl im Unterricht behandelt, insb. in den KLK-Stunden, im Fach Politik/Wirtschaft und in den MINT-Fächern. 
  • Im Rahmen des Themas „Jugend und Berufswahl“ findet in der Jahrgangsstufe 9 der „Girls und Boys day“ statt. Hier sammeln die Schülerinnen und Schüler praxisnahe Erfahrungen in einem selbst gewählten - nicht geschlechertypischen -Beruf.
  • Jedes Jahr werden ca. 15 Schülerinnen und Schüler von einer Lehrkraft in Kooperation mit einer Mitarbeiterin des DRK zu Ersthelfern ausgebildet. Die Schülerinnen und Schüler erhalten als Schulsanitäter die Möglichkeit sich in dem Berufsfeld „Gesundheit, Erziehung und Soziales“ zu erproben.
  • Schülerinnen und Schüler, deren Abschluss nach Klasse 9 gefährdet ist, werden im Rahmen von Elternsprechtagen und in sozialpädagogischen Beratungsgesprächen in ihrer Entscheidungsfindung unterstützt. Es wird ihnen eine zusätzliches Fördermöglichkeit zur Lernberatung angeboten. 

Sekundarstufe II

  • Bereits mit dem Übergang in die Einführungsphase besteht für begabte Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Angebots der Universität Düsseldorf „Studieren vor dem Abitur“ die Möglichkeit an Vorlesungen und Praktika teilzunehmen.
  • Die Kooperation mit dem Unternehmen Mitutoyo Messgeräte GmbH bietet Schülerinnen und Schülern im Rahmen des Unterrichts Sozialwissenschaften die Möglichkeit, ein Unternehmen genauer kennen zu lernen.
  • In der Einführungsphase wird ein zweiwöchiges Berufspraktikum durchgeführt und mithilfe eines Praktikumsberichts evaluiert. Zusätzlich erfolgt ein Besuch der betreuenden Lehrkraft im Betrieb.
  • Die Beratungslehrer begleiten den Prozess der Berufsorientierung bis zum Abitur in Zusammenarbeit mit der Berufsberatung und der Studienberatung der Hochschulen.
  • Für die Schülerinnen und Schüler besteht die Möglichkeit sich am Informationsbrett über Universitäts- und Berufsangebote zu informieren und Kontaktangebote zur individuellen Berufsberatung zu nutzen.
  • In der Q1 wird einmal pro Jahr ein Assessment-Center-Training angeboten und durchgeführt.
  • Im zweijährigen Rhythmus wird ein umfangreicher Berufsinformationstag organisiert, an welchem Hochschulvorträge, Informationsveranstaltungen der Agentur für Arbeit und Berufsgespräche in Kleingruppen mit externen Gästen stattfinden.
  • Regelmäßige individuelle Beratungsgespräche rund um Berufe und Studiengänge werden mit der Agentur für Arbeit angeboten.
  • Außerschulisch besteht die Möglichkeit die Tage der Offenen Tür der Agentur für Arbeit, verschiedener Hochschulen (Uni Düsseldorf, RWTH Aachen, Hochschule Neuss, Universität Köln usw.) zu besuchen und dafür freigestellt zu werden. 

Ansprechpartner: Herr Schreiber, Frau Fricke bzw in Vertretung Herr Neumann (Praktikum), Herr Neitzel (Kontakt zur Argentur für Arbeit)

Newsletter(s)

Manage your newsletter subscriptions
Select the newsletter(s) to which you want to subscribe or unsubscribe.
Wählen Sie den Newsletter aus, für den Sie sich anmelden (suscribe) oder abmelden (unsubscribe) möchten.
The subscriber's email address.

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer